Personal

Wenn sich jemand nicht für dich entscheiden kann …

25. Juni 2017
Erinnert ihr euch noch an diesen Spruch aus meinem letzten #Recently?

Es war ein Spruch, den ich auf Instagram gepostet hatte und der erstaunlich oft gespeichert wurde. Manche Menschen schrieben mir sogar, dass sie es genau jetzt gebraucht hatten, ihn zu lesen. Und da ich auch Verwandte, Freunde und Bekannte habe, die in letzter Zeit immer wieder an jemandem hängen, der sich nicht zu 100% für sie entscheiden will, schreibe ich diesen Post.

Ich weiß, wie sehr Bestärkung durch ein paar Zeilen manchmal helfen kann. Denn auch ich habe mich vor ein paar Jahren immer wieder gefreut, wenn ich durch Sprüche und Texte daran erinnert wurde, dass man niemandem hinterherlaufen muss, der einen nicht wirklich zu schätzen weiß.


Die Frage ist doch: Woran liegt es, dass so viele Leute mit sich spielen lassen und damit zufrieden geben, nicht die erste Wahl zu sein?

Es liegt nah zu denken, dass es nur am niedrigen Selbstwertgefühl der verletzten Person liegen kann. Dabei ist es wie in einer Spirale. Denn die Person, an der man hängt, zerstört das Selbstwertgefühl noch mehr, auch wenn man es zunächst nicht einsehen will. Man stellt sich immer wieder Fragen wie „Warum will die Person mich nicht zu 100%?“, „Was stimmt nicht?“, „Was kann ich machen, damit es sich ändert?“ Zu allem Überfluss entwickelt man Schuldgefühle. Man denkt, man hätte etwas falsch gemacht, so dass sich die Person nicht für einen entscheiden kann à la „Wenn ich nicht so gedrängt hätte, dann wären wir jetzt vielleicht zusammen.“

NEIN! STOP! Hör auf damit! Denn diese Gedanken bringen rein gar nichts. Wenn dich jemand will, dann will er dich zu 100% und wenn nicht, dann eben nicht! Aussagen wie „Hättest du nicht so gedrängt …“ trifft die Person, die sich angeblich nicht entscheiden kann, höchstens, weil sie keine Eier in der Hose hat, um dir zu sagen, was wirklich Sache ist und zwar einzig und allein weil sie dich warmhalten will bis eine bessere Option in ihr Leben tritt.

Ich glaube, dass das niedrige Selbstwertgefühl auch gar nicht das Hauptproblem ist, sondern etwas anderes:

Denn wie ich in letzter Zeit von verschiedenen Seiten gehört hab‘, laufen sehr viele dieser Fälle leider gleich oder ähnlich ab. Die Person spielt Spielchen, auf die man reinfällt. Sie weiß, wie sie deine Unsicherheiten ausnutzen kann und macht dir doch immer wieder gekonnt Hoffnung. „Vielleicht kann ich ihn doch noch von mir überzeugen? Sonst hätte er sich doch nicht wieder gemeldet?!“ NEIN! Sorry, aber: Wir sind hier nicht bei einem fucking Vorstellungsgespräch, bei dem jemand dich nach deinen Stärken und Schwächen beurteilt und nach einer Beziehung abwägt. Ich kann es nicht oft genug sagen: Entweder ist jemand nach einiger Zeit überzeugt von dir oder er ist es eben nicht. Jemand, der sich nicht für dich entscheiden kann, traut  sich entweder nicht, Klartext zu reden oder er macht es (wie gesagt) bewusst, um dich warmzuhalten und mit deinen Unsicherheiten zu spielen! Die Karten-auf-den-Tisch-Menschen sind mir da viel lieber und zwar aus folgendem Grund: Eine Entscheidung – und sei sie ein Nein – ist viel einfacher zu ertragen als in der Luft zu hängen. Denn ab diesem Zeitpunkt kann man akzeptieren und endlich loslassen. Auch wenn es zunächst sehr weh tut. Oft stellt man verzweifelt fest, dass man bestimmt nie wieder jemanden findet, der so ist wie er/sie. Es stimmt, das tut man tatsächlich nicht, aber nach einiger Zeit ist man sogar sehr froh darüber, nicht wieder auf so eine Person zu treffen.

Nicht, dass ihr mich falsch versteht: Natürlich muss Dating und Co. nicht immer in einer Beziehung enden. Es geht aber darum, dass eine Person dir über Monate vormacht, über eine Beziehung mit dir nachzudenken, statt klipp und klar zu sagen, dass sie daran nicht interessiert ist und eigentlich auf wen Besseres wartet.

Der größte Grund dafür, das mit sich machen zu lassen, ist allerdings noch ein anderer: Und zwar die eigene Naivität. Da darf man sich selbst nichts vormachen. Viel zu oft will man die Augen nicht richtig öffnen, weil man doch noch an das Gute glaubt. „Die Person meldet sich nicht? Ach, sie hat bestimmt einfach viel zu tun.“, „Ich bin immer der/diejenige, der/die den Kontakt sucht? Ach, sie ist bestimmt einfach nur schüchtern.“, „Sie sagt, sie sei beziehungsunfähig? Ach, das krieg ich ihr schon ausgetrieben.“ Sorry, aber da muss man schon ehrlich zu sich selbst sein und einsehen, dass die Person gar nicht so „into you“ sein kann! Keine Ausreden: Jemand, der dich sehr mag, hat gerne Kontakt mit dir und freut sich über jede Nachricht von dir. Basta.

 


Liebe Leserin / lieber Leser: Bitte verkauf dich nicht unter deinem Wert und lass deinen Stolz nicht zu sehr leiden! Denn du hast es verdient, dass man dich zu schätzen weiß und so behandelt wie du behandelt werden möchtest. Und wenn du einen schwachen Moment hast, dann lies dir diesen Blogpost einfach noch einmal durch und finde zurück zu deiner Stärke.

Bitte zeig diesen Artikel auch Menschen, die gerade in einer ähnlichen Situation stecken. Und wenn ich nur einer Person mit diesem Beitrag geholfen und ein wenig gestärkt habe, dann hat sich das Schreiben schon gelohnt.

Denk immer daran: Egal, wer dir vermittelt oder dir das Gefühl gibt, nicht zu genügen: Du bist gut genug!

Für J. <3

Post teilen:

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Anonymous 25. Juni 2017 at 11:57

    Super geschrieben! Genau so! 💕

    • Reply undichso 25. Juni 2017 at 20:45

      Danke dir! 😊

  • Reply Rene 9. Juli 2017 at 12:55

    So ein unfassbar toller und ehrlicher Beitrag!! Danke dafür, der ist wirklich grandios – toll :)) Man findet sich in vielen Stellen selbst wieder und manchmal merkt man einfach nicht wie es eigentlich ist…

    #hugs
    http://www.renegaert.com

    • Reply undichso 14. Juli 2017 at 17:22

      Danke Rene! 😙

  • Reply Ellchen 26. September 2017 at 12:34

    Es ist so. Sehr schön geschrieben!

  • Leave a Reply

    Follow

    Bekomm' die neuesten Posts in dein Mailfach!